Termine

Aktuelles

Angebot der Bundesagentur für Arbeit
Informationen zur Studien- und Schulberatung an Ihrer Schule finden Sie hier: Informationen zur Studien- und Schulberatung an Ihrer Schule finden Sie hier. informieren sie sich auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit

Hilfreiche Hinweise der Schulpsychologie im Umgang mit dem Corona-Virus
Hilfreiche Hinweise der Schulpsychologie im Umgang mit dem Corona-Virus finden Sie hier.

"Bebel aktuell" Newsletter
Unseren "Bebel aktuell" Newsletter finden Sie hier

...mehr
Keine Einträge vorhanden.

...mehr

Links

Stephan Scholz ist Stellvertretender Schulleiter an der August-Bebel-Gesamtschule Wetzlar

In den Osterferien wurde Stephan Scholz durch den schulfachlichen Aufsichtsbeamten Jochen Reinhardt mit der Wahrnehmung der Aufgaben des stellvertretenden Schulleiters der August-Bebel-Gesamtschule beauftragt.

Herr Scholz übernimmt die Aufgabe in einer außergewöhnlichen Zeit. Die Ernennung erfolgte nur telefonisch, und Schulleiterin Melanie Karl überreichte die Urkunde mit gebührendem Abstand.

Gleich die ersten Diensttage stellten für den neuen Stellvertreter eine besondere Herausforderung dar. Die schrittweise Wiedereröffnung der Schule musste organisiert und eine Reihe von Vorgaben umgesetzt werden.  

Stephan Scholz ist an der August-Bebel-Gesamtschule kein Unbekannter, seit vielen Jahren leitet er Jahrgangsstufen 9 und 10, sorgt für die Organisation von Abschlussprüfungen und Übergängen an weiterführende Schulen oder in das Berufsleben. Auch der Bereich OloV gehört zu seinen Aufgaben.

Nun wird sich sein Aufgabenbereich ändern, er wird die Stunden- und Vertretungsplanung übernehmen und der Schulleiterin Melanie Karl zur Seite stehen. Frau Karl freut sich auf die weitere gemeinsame Arbeit mit nun anderen Schwerpunkten: „Stephan Scholz kennt die Schule in und auswendig; ich bin sehr froh, dass er nun hier stellvertretender Schulleiter ist.“

...mehr

Bildunterschrift: Der Zeit angemessen überreicht Schulleiterin Melanie Karl die Beauftragung in gebührendem Abstand im Kreise des Schulleitungsteams (Dorothea Reeh, Melanie Karl, Stephan Scholz, Kerstin Böcher). 

August-Bebel-Schule auch in diesem Jahr wieder beim „Stadtradeln/Schulradeln“ dabei!

Die Schülerinnen und Schüler sowie alle Kolleginnen und Kollegen der August-Bebel-Schule sind auch in diesem Jahr wieder aufgerufen, am bundesweiten Wettbewerb „Stadtradeln/Schulradeln“ im Zeitraum vom 08.06.–28.06.2020 teilzunehmen.

Radfahren stärkt das Immunsystem, hält fit, macht Spaß und ist ein guter Ausgleich für die vielen ausgefallenen Veranstaltungen in diesem Jahr. Gerade der Schulweg zur August-Bebel-Schule bietet sich aufgrund der idealen Lage am Radweg R7 an, mit dem Fahrrad zurückgelegt zu werden. Hierbei ist es um vieles leichter, den nötigen Abstand zu wahren als im öffentlichen Nahverkehr und im Schulbus.

Bei dem Wettbewerb zählt jeder Radkilometer. So ist auch die August-Bebel-Schule in diesem Jahr wieder als Team dabei. Jeder ist herzlich dazu eingeladen, dem Team beizutreten. Außerdem können sich einzelne Klassen als Unterteams anmelden und am Extra-Wettbewerb „radaktivste Klasse der Stadt Wetzlar“ als Klassenverband teilnehmen. Nach dem großen Erfolg unserer damaligen 5C vor zwei Jahren, bei dem die Schülerinnen und Schüler nur knapp geschlagen Vizemeister wurden und einen schönen Preis mitnehmen durften, wäre es wieder an der Zeit, dass eine Klasse unserer ABS wieder auf dem Siegerpodest am 28.06. steht.

Auch Sie, liebe Eltern, sind herzlich eingeladen unserem ABS-Radlteam beizutreten und mit uns gemeinsam möglichst viele Radkilometer zu sammeln!

Alle Informationen sowie Anmeldemöglichkeiten finden Sie im beigefügtem Informationsschreiben der Stadt Wetzlar. Als Ansprechpartner der Schule steht Ihnen und euch gerne Herr Jochen Horz (jochen.horz@bebelschule-ldk.de) zur Verfügung.

Flyer-Stadtradeln

...mehr

Regelungen für den Präsenzunterricht ab dem 18. Mai

Mit dem zweiten Schritt der Öffnung der Schulen können jetzt auch die Jahrgänge 5,6,7 und 8 wieder in die Schule kommen.

Damit auch weiterhin die Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden können, können zurzeit täglich nur zwei Jahrgänge in der Schule unterrichtet werden.

Das bedeutet, dass es auch in den verbleibenden Wochen bis zu den Sommerferien einen Wechsel zwischen Unterricht in der Schule und „Homeschooling“ geben wird.

Ab Montag dem 18. Mai werden die Jahrgänge an unterschiedlichen Tagen zurück in die Schule kommen.Unten aufgeführt sehen Sie, wann ihr Kind in den nächsten beiden Wochen Unterricht in der Schule haben wird.

Unsere wichtigste Aufgabe ist es, dass alle Kinder wieder in die Schule kommen können und gleichzeitig alle Schülerinnen und Schüler der August-Bebel-Gesamtschule auch weiterhin gesund bleiben.

Deshalb wird der Unterricht in zwei Unterrichtsblöcken stattfinden. Entweder von 8:15 Uhr bis 11:15 Uhr oder von 12:15 Uhr bis 15:15 Uhr.

Genauere Informationen dazu erhalten Sie vom Klassenlehrer/ von der Klassenlehrerin ihres Kindes.

An den Präsenztagen in der Schule möchten wir Ihrem Kind ein Feedback zu seinen Lernfortschritten geben, Probleme aufgreifen und ihm ermöglichen, dass es auch in Zukunft mit dieser besonderen Unterrichtssituation zurechtkommt. Ergänzt werden diese Präsenztage durch Projekte, die die Lerninhalte der letzten Woche aufgreifen und vertiefen.

Die Schülerinnen und Schüler werden auch weiterhin ausführliche Mails mit allen wichtigen Informationen per IServ erhalten.

Hessischer Rundfunk besucht August-Bebel-Gesamtschule

Der Schulstart nach den Corona-Ferien soll richtig vorbereitet sein. Die Lehrerinnen und Angestellten Annika Honold, Jasmin Plahl, Angela Heitz, Anette Caesar und Julia Weber nähen für den Start der 9. und 10. Klassen 200 Behelfsmasken. Auch der Hessische Rundfunk berichtet von dieser Aktion. Ein Kamerateam und Moderator Jens Kölker besuchten am Donnerstagnachmittag die Schule und drehten einen kleinen Film über die Maßnahmen für nächste Woche. Zentrum des Berichts war die von Schulleiterin Melanie Karl ins Leben gerufene Nähaktion. Der Bericht lief am Donnerstagabend (23.04.20) in der hr-Sendung die Ratgeber um 18.45 Uhr. Annika Honold und Julia Weber waren stellvertretend für die "Maskennäherinnen" vor der Kamera. Mit einem verlängerten Mikrofonhalter konnte das Team den erforderlichen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten. Moderator Jens Kölker war begeistert von den Stoffen und verliebte sich direkt in eine Maske mit Totenkopfmuster, die er dann auch behalten durfte. Mit dem Satz "Mit so einer Maske würde ich dann tatsächlich gerne in den Unterricht gehen!" verabschiedet sich Jens Kölker und bedankt sich für die tolle Aktion. Die Sendung kann nachträglich online auf der hr-Ratgeberseite angeschaut werden: https://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/die-ratgeber/sendungen/die-ratgeber--corona-pandemie--urlaub-und-veranstaltungen-ade---geld-auch,sendung-86930.html

August-Bebel-Gesamtschule bereitet sich auf die schrittweise Wiederöffnung vor

Die Osterferien sind vorbei und die schrittweise Öffnung der Schule wurde durch das Kultusministerium beschlossen. Aber in der August-Bebel-Gesamtschule unternimmt nicht nur die Schulleitung im Moment alles, damit die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 und 10 am 27.04. wieder in die Schule kommen können, auch zahlreiche Kolleginnen und Kollegen tun alles, damit die Bebler mit Beginn des Präsenzunterrichts weiterhin gesund bleiben. 
So saßen einige Kolleginnen während ihren Osterferien zu Hause und habe textile Mund- und Nasenmasken genäht. Diese werden ab dem 27.04. zu einem Preis von 3EUR an die eigenen Schüler verkauft. Die Einnahmen werden einem sozialen Zweck gespendet. Der Fachbereich Kunst hat sich den Hygiene- und Verhaltensregeln angenommen und diese schülerverständlich aufbereitet, so dass ein sicherer Schulstart auf alle Fälle gewährleistet ist. 
"Wir möchten unsere Schülerinnen und Schülern in den nächsten Tagen und Wochen intensiv und gut auf die Abschlussprüfungen vorbereiten. Vorderstes Ziel ist es aber, dass alle unserer Schüler gesundbleiben." so die Schulleiterin Melanie Karl. 
In engen Abstimmungen mit dem Schulamt und dem Lahn-Dill-Kreis als Schulträger laufen die Vorbereitungen bereits seit Montag. Karl weiter "Die Hausmeister haben die Klassenräume vorbereitet, der neue Stundenplan ist fertig. Jetzt fehlen nur noch die Schüler." Diese werden im Laufe der Woche noch ausführlich über die Regelungen und Verhaltensmaßnahmen, die ab der nächsten Woche an der August-Bebel-Gesamtschule gelten, per iServ informiert.

Weitere Informationen zur Aussetzung des regulären Schulbetriebs

Das Hessische Sozialministerium hat Informationen zum Corona-Virus in mehrere Fremdsprachen übersetzen lassen.

Diese finden Sie hier.

Weitere Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Homepage des Hessischen Kultusministeriums. (https://kultusministerium.hessen.de/foerderangebote/schule-gesundheit/coronavirus-sars-cov-2/haeufig-gestellte-fragen)

vocatium - Fachmesse für Ausbildung und Studium

Die aktuellen Entwicklungen und Vorgaben zur Coronavirus-Thematik hat den Veranstalter der vocatium - Fachmesse für Ausbildung und Studium dazu veranlasst, die für den 24.03.2020 in der Stadthalle Wetzlar geplante Messe auf den 03. Juni 2020 zu verlegen. Der Besuch unserer Schüler/-innen des Jahrgangs 9 wird daher erst im Juni stattfinden können.

Absage Schulkonzert

Aus Gründen der Gesundheitsvorsorge hat sich die Schulleitung 
entschieden, das Schulkonzert am Donnerstag, 12. März 2020 abzusagen.
Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.
Die bereits gekauften Eintrittskarten können im Sekretariat 
zurückgegeben werden.

August-Bebel-Schüler*innen zu Besuch in Russland Schüleraustausch ermöglicht 10-tägigen Aufenthalt im fernen Yaroslavl

Eine ganz besondere Reise unternahm im Februar eine Gruppe von elf Schüler*innen der August-Bebel-Gesamtschule. Sie machten sich auf den Weg in das 2600 Kilometer entfernte Yaroslavl, um dort zehn Tage am Unterricht des Gymnasiums Nr. 3 teilzunehmen und das russische Familienleben kennenzulernen.  

Hergestellt hatten den Kontakt die beiden Lehrerinnen Julia Ufer und Anette Caesar. Bereits die Anreise war für die Schüler*innen ein besonderes Erlebnis. Mit dem Flugzeug ging es zunächst für drei Tage nach Moskau, einer Stadt, die durch imposante Bauten und internationalen Flair überzeugte.  

Am dritten Tag erreichte die Gruppe dann nach dreistündiger Fahrt ihren Zielort Yaroslavl an der Wolga. Aufgeregt waren die Siebt- und Achtklässler schon, denn zum ersten Mal traf man auf seinen Austauschpartner und dessen Eltern. Durch den sehr herzlichen Empfang mit reich gedeckten Tischen fiel das Kennenlernen allerdings leicht und schon bald war der Bann des Fremden gebrochen. 

Das Gymnasium Nr. 3 besuchen 830 Schüler*innen. Sie lernen als erste Fremdsprache Englisch. Als zweite Fremdsprache kann man zwischen Chinesisch, Französisch oder Deutsch wählen. Die russischen Austauschschüler sprachen alle sehr gut Deutsch und Englisch, sodass die Verständigung kein Problem war. Das gemeinsame Lernen stand unter dem Motto "Stadt der Zukunft". Es wurden Workshops angeboten, Führungen organisiert und Ausflüge unternommen. Am Ende der Woche wurden die entstandenen Arbeiten in einer "Zukunftskapsel" eingeschlossen, die im Museum der Schule bis zu ihrer Öffnung in zwanzig Jahren aufbewahrt wird.  

...mehr
Gefördert wurde die Unternehmung von der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch.

Erfolgreiche EDV-Kurse

Mit zwei EDV-Kursen hat die August-Bebel-Gesamtschule an Deutschlands größtem Informatik-Schülerwettbewerb, dem Informatik-Biber, teilgenommen. Ziel des Wettbewerbs ist es, bundesweit im Bereich Informatik Interesse zu wecken und Nachwuchs zu fördern. Bei der Bearbeitung der Aufgaben kommt es auf grundlegende EDV-Kenntnisse und logisches Denken an. Unter 45 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern wurde zehnmal die Auszeichnung "mit Anerkennung" und zweimal sogar "3. Rang" verliehen. Diese Ergebnisse gilt es dann im nächsten Jahr zu überbieten.

Alle Jahre wieder

Einer guten Tradition folgend trafen sich alle Schülerinnen und Schüler am letzten Schultag dieses Jahres in der Aula zur Abschlussveranstaltung. Empfangen wurden sie vom Projektchor der August-Bebel-Gesamtschule mit dem Lied " Oh du stille laute Zeit".
Zu Beginn ihrer kurzen Ansprache erinnerte Schulleiterin Frau Melanie Karl an den letztjährig zitierten Satz aus dem Film "Der kleine Lord", wonach jeder Mensch mit seinem Leben die Welt ein kleines bisschen besser machen solle und verband dies insichtlich der Schülerinnen und Schüler mit der Hoffnung, dass dies in den vergangen Monaten auch geschehen sei. Als Überleitung zu den vielfältigen Weihnachts- und Neujahrsgrüßen in unterschiedlichen Sprachen sang der Chor "Marys Boychild". Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr "La virgen se está peinando" sangen die Kinder des Spanisch-Kurses 7 Joyeux Noël et bonne Année Französisch-Kurs 7 Vobis laetum diem natalis Christi et bene eveniat, Latein-Kurs 7 nachdem die Mitglieder der Band-AG "Smoke on the Water" und einen Blues vorgetragen hatten, wünschte Melanie Karl allen Anwesenden ein schönes Weinachtsfest, einen guten Start ins neue Jahr und schöne Ferien.

Theaterprojekt "Wetzlar meets Lollar"

Der Darstellende Spiel-Kurs der August-Bebel-Gesamtschule in Wetzlar (unter der Leitung von Frau Weber) und der Clemens-Brentano-Europaschule in Lollar (unter der Leitung von Frau Kraus) führten gemeinsam das Theaterstück AUF DER MAUER AUF DER LAUER auf. Am Dienstagabend im Burgsaal der Burg Staufenberg fand die Performance statt. Nach langer Vorbereitung war die Abschlusspräsentation des Kunstprojektes ein voller Erfolg! Eine Begegnung zwischen Generationen, Meinungen und Kulturen- verpackt in Ausdruckstanz, Malerei, Musik und Schauspiel, wurde von SchülerInnen des Jahrgangs 9 und 10 eindrucksvoll dargeboten. Weitere Mitwirkende waren Ekaterina Khmaradas, das Kinder- und Jugendbüro und die Flüchtlingshilfe der Stadt Staufenberg sowie das Theater Joschik; gefördert von FLUX, Theater Schule.

Josephine Böhm gewinnt den Vorlesewettbewerb an der August-Bebel-Gesamtschule

Josephine Böhm aus der Klasse 6B ist Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbes der 
August-Bebel-Gesamtschule. Sie vertritt nun ihre Schule beim Kreisentscheid.

Am 06. Dezember 2019 fand mit den fünf Klassensiegern der Schulentscheid des jährlich stattfindenden Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Bundeshandels an der August-Bebel-Gesamtschule statt.

Mert-Ali Kaya (6A), Josephine Böhm (6B), Jule Siegel (6C), Eray Ates (6D) und Lasse Heinrich (6E) lasen jeweils eine Textstelle aus einem Buch ihrer Wahl vor, das sie zunächst kurz vorstellten. Anschließend las jeder einen Fremdtext aus dem Buch "Ghost- Jede Menge Leben" von Jason Reynolds vor.

Alle Klassensieger haben die Jury, die in diesem Jahr aus Julia Weber (Lernwerkstatt), Anne Kraemer (Fachleitung Deutsch), Nick Jari Böcher (Schulsieger des Vorjahres) und Kerstin Inga Böcher (Stufenleitung) bestand, und die Gäste mit ihrer Lesekompetenz und ihrem Sprachverständnis begeistert. 
Schulsiegerin Josephine Böhm las aus dem Buch "Am Samstag kam das Sams zurück" von Paul Maar vor und überzeugte durch ihre deutliche und sehr gute Aussprache, dem angemessenen Lesetempo, die passende Lautstärke und ihrer sehr guten Betonung, insbesondere auch beim Fremdtext.

...mehr

Chor der August-Bebel-Schule singt für Albert Schweitzer-Kinderdorf

 Im Rahmen des 6. vorweihnachtlichen Konzertes der Wetzlarer Schulen sorgten die Chor-AG und der Unterstufen-Chor der August-Bebel-Schule sowohl beim Publikum wie auch bei vielen Ausführenden für große Begeisterung. Die SchülerInnen der Jahrgangsstufen 5-7 boten drei Lieder aus verschiedenen Genres dar. Zunächst begann die neu gegründete Vokal-AG mit dem Popsong "Special", woran sich der große Chor mit dem besinnlichen "Oh du stille, laute Zeit" und dem mitreißenden "Mary"s Boychild" von Boney M. anschloss. Die Darbietung der Stücke gelang hervorragend und so sprang die Singfreude der SchülerInnen schnell auf das Publikum über. Am Ende des Konzertes gingen alle SängerInnen wie auch das Publikum zufireden nach Hause mit der Vorfreude, dass es im nächsten Jahr erneut ein vorweihnachtliches Konzert der Wetzlarer Schulen geben wird.Die Einnahmen des vom Lions-Club veranstalteten Konzertes gehen zu Gunsten des Albert Schweitzer-Kinderdorfes, dessen Leiterin sich am Ende noch einmal herzlich bei allen Beteiligten bedankte.

Tag der offenen Tür an der August-Bebel-Gesamtschule

Vergangenen Freitag veranstaltete die August-Bebel-Gesamtschule ihren Tag der offenen Tür für Eltern, Kinder und interessierte Gäste. Traditionell hatte die Schulgemeinde ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm vorbereitet. 

Empfangen wurden die Besucherinnen und Besucher vom Unterstufenchor unter der Leitung von Frau Seiler und Herrn Lückel mit dem Lied: "Oh Du stille laute Zeit".

Anschließend  begrüßte die Schulleiterin Frau Melanie Karl alle Anwesenden und wünschte viel Vergnügen mit den dargebotenen Projekten und Unterrichtsinhalten. Auch dankte sie den beteiligten Eltern und Schülern, den Kolleginnen und Kollegen, dem Schulelternbeirat, vertreten durch Herrn Pagels und dem Förderverein, vertreten durch Herrn Strehlau, für deren Engagement, das durch die große Bandbreite der Präsentationen eindrucksvoll bestätigt wurde. Das Spektrum reichte von den Sprachen, über die Naturwissenschaften hin zu Sportparcours Turnvorführungen, Angeboten zu  Themen aus dem Bereich Gesellschaftslehre wie z. B. "Die fünf Kontinente", "Das Deutschlandpuzzle", "Das "Wetzlar-Quiz", "Europa zum Anfassen" oder "Basteln, Knobeln, Spielen", "Alt- u. Jungsteinzeit", "Höhlenmalerei", "Ägypten", "Das grüne Klassenzimmer", um nur einige zu nennen. Darüber hinaus konnte man  Musikalisches, Tanz- und Theateraufführungen bestaunen, sowie Produkte aus den Bereichen Textiles Gestalten, Arbeitslehre, der Kunst AG, dem Russlandaustausch, der Nachmittagsbetreuung und aus den Projektprüfungen kennenlernen. Zudem gab es viele Angebote, die zum Mitmachen einluden. 

...mehr

Schülerinnen und Schüler der August-Bebel-Gesamtschule zeigen Solidarität

Ehrenamtliche Tätigkeit scheint unter jungen Menschen immer unpopulärer zu werden. Bebelschülerinnen und -schüler der Klasse 9 B und ihre Klassenlehrerin zeigen, dass es auch anders geht. Zum Welt-AIDS-Tag am  1.12.  sammelten sie Geldspenden für die Deutsche -AIDS- Gesellschaft. Passanten in der Wetzlarer Altstadt wurden mit Informationsmaterial versorgt und von den Schülerinnen und Schülern zum Thema HI-Virus, AIDS und Prävention aufgeklärt.

Knapp 100 Schüler der August-Bebel-Gesamtschule besuchen die "Cinefete" in den Rex Kinos in Wetzlar

Der Französischunterricht an der August-Bebel-Gesamtschule sah am 11. November mal anders aus: Alle Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 7 bis 10, die Französisch lernen, besuchten mit ihren Lehrern, Frau Dort, Frau Bender, Herrn Treuherz und Herrn Hahn, die Rex Kinos in Wetzlar um an der "Cinefete 2019" teilzunehmen. Dies ist seit Jahren Tradition an der Schule. Es werden französische Kinofilme mit deutschen Untertiteln gezeigt. Dieses Jahr sahen die Schülerinnen und Schüler den Film "C"est quoi cette famille?!" (dt. Name "Wohne lieber ungewöhnlich"). Die "Cinéfête" gibt es seit 20 Jahren und wird mit Unterstützung des Institut Francais und der französischen Botschaft durchgeführt. Ziel ist es mit französischen Filmen den Horizont zu erweitern sowie kulturelle und sprachliche Bildung zu fördern und einen Einblick in andere Lebensweisen zu zeigen. 

Plusboxengewinner - Klasse 6D und 7E setzen sich durch

Am Freitag, 08.11.2019 wurden die Gewinnerklassen der Plusboxen von Frau Karl (Schulleiterin), Frau Böcher (Stufenleiterin 5./6.) und Frau Weber (Leiterin der Lernwerkstatt) gekürt. 
Die Klasse 6D (ehemals 5D) gewann mit 61 Steinen. Auch die Klasse 7E (ehemals 6E) setzte sich mit 49 Steinen gegenüber den anderen Jahrgangsklassen durch.
Hierbei geht es um eine freiwillige und selbstständige Arbeit der SchülerInnen. Jede Klasse hat vier Boxen im Klassenraum. Diese sind mit Aufgaben aus den Bereichen Mathematik, Englisch, Deutsch und deutschen und englischen Büchern bestückt. Zu diesen Lernboxen gibt es Aufgaben, welche freiwillig von den SchülerInnen bearbeitet werden können. Ist eine Aufgabe erledigt, sammelt der Schüler/die Schülerin einen Bonusstein für die Klasse. Nach einem Schuljahr wird gezählt. Den Gewinnerklassen steht jeweils ein Klassenfest im Wert von 100EUR (Klasse 6D) - bzw. 50EUR (Klasse 7E) zu.
...mehr

Besuch der Alten Oper in Frankfurt

Der Französischunterricht an der August-Bebel-Gesamtschule sah am 11. November mal anders aus: Alle Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 7 bis 10, die Französisch lernen, besuchten mit ihren Lehrern, Frau Dort, Frau Bender, Herrn Treuherz und Herrn Hahn, die Rex Kinos in Wetzlar um an der "Cinefete 2019" teilzunehmen. Dies ist seit Jahren Tradition an der Schule. Es werden französische Kinofilme mit deutschen Untertiteln gezeigt. Dieses Jahr sahen die Schülerinnen und Schüler den Film "C"est quoi cette famille?!" (dt. Name "Wohne lieber ungewöhnlich"). Die "Cinéfête" gibt es seit 20 Jahren und wird mit Unterstützung des Institut Francais und der französischen Botschaft durchgeführt. Ziel ist es mit französischen Filmen den Horizont zu erweitern sowie kulturelle und sprachliche Bildung zu fördern und einen Einblick in andere Lebensweisen zu zeigen. 
Elf Schülerinnen und Schüler besuchten am 30.Oktober 2019 mit ihren Musiklehrkräften Katharina Seiler und Stefan Lückel die Alte Oper in Frankfurt. Dargeboten wurde die Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 60 "Leningrader" von Dmitrij Schostakowitsch. Das anspruchsvolle Stück war keine leichte Kost für die Schülerinnen und Schüler, so sagte der Komponist einmal selbst über den ersten Satz des  Stückes: "So jedenfalls klingt in meinen Ohren Krieg". Durch eine gelungene Einführung von Schülerinnen und Schülern einer Schwalbacher Schule war es allen Teilnehmern möglich, sich intensiv auf die Darbietung einzulassen.

Der Besuch fand in im Rahmen einer Abo-Reihe statt; zwei weitere Besuche der Alten Oper werden folgen, Mozart und ein Orgelkonzert. Alle freuen sich schon darauf.

Bebelschüler gehen beim 38. Mainova Mini-Marathon in Frankfurt an den Start

Am 27.Oktober 2019 um 10:55 Uhr ist die Bebelschule erneut mit einer Gruppe bestehend aus 16 motivierten Läuferinnen und Läufern an den Start über 4,2 km gegangen. Damit wird den jungen Läufern der August-Bebel-Gesamtschule beim ältesten deutschen Stadtmarathon eine ganz eigene Bühne und Atmosphäre geboten: Kinder und Jugendlichen zwischen 8 und 16 Jahren erleben, wie die "Großen" die einmalige Gänsehautatmosphäre des Zieleinlaufs in die Frankfurter Festhalle und den dazugehörigen internationalen Flair. Zum Wettkampf begleitet und motiviert wurden die jungen Sportler von ihren Eltern sowie ihren sportlichen Lehrern Jochen Horz und Stefanie Plitt. Sehr zur Freude der begleitenden Lehrer war zu hören, dass die Bebelschüler auch im nächsten Jahr wieder in Frankfurt an den Start gehen möchten und sich dabei nicht nur bei den Zieleinlaufzeiten steigern wollen, sondern auch bei der Teilnehmerzahl, die in diesem Jahr schon fast verdoppelt wurde.

Französischschülerinnen und Schüler fahren nach Strasbourg

Ende August machten sich, wie bereits seit Jahren, die 
Französischschüler des Jahrgangs 8 der August-Bebel-Gesamtschule, mit 
Frau Dort, Herrn Hahn und Herrn Treuherz, auf den Weg nach Strasbourg.

Nach einer kurzweiligen Busfahrt konnten die Schüler vor Ort in 
Kleingruppen die Stadt erkunden und anhand einer Stadtrallye die 
schönsten und wichtigsten Plätze, wie z. B. das beeindruckende Münster oder das pittoreske Stadtviertel La Petite France besichtigen. Außerdem 
führten die Schüler Interviews mit Passanten und konnten u. a. auf diese Weise ihre Französischkenntnisse anwenden. Es blieb jedoch auch ausreichend Zeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden, um die kulinarische Seite Frankreichs mit Crêpe, Macarons und Flammkuchen kennen zu lernen oder durch die gemütlichen Gassen zu bummeln und das ein oder andere Souvenir zu kaufen.

Nicht nur das Wetter, sondern auch die Stadt zeigte sich von ihrer 
...mehr

Ein "PuSch" in die richtige Richtung

Ende August verbrachte die Klasse 9PuSch (Praktikum und Schule) der August-Bebel-Gesamtschule drei erfolgreiche und spannende Tage auf der Jugendburg Hohensolms.  Im Seminar "Fit für die Zukunft" arbeiteten sie unter der Leitung von Hans Helmut Hofmann von Jugendbildungswerk Wetzlar an konkreten Plänen für ihre nächsten Lebensjahre.

Vom Entwerfen individueller Zukunftsszenarien über Selbstreflexion und Analyse bis hin zu sehenswerten Videoprojekten, u. a. zur Übung von Vorstellungsgesprächen, wurden die Schülerinnen und Schüler von Herrn Stützer, Herrn Treuherz und Herrn Hahn unterstützt. Neben den langen und intensiven Workshops kam das Vergnügen bei Plan- und Kooperationsspielen sowie gemeinsamen Abenden am Lagerfeuer auch nicht zu kurz. Für alle Beteiligten ging die Zeit vor Ort viel zu schnell vorbei und wird in guter Erinnerung bleiben. Für die 9PuSch war es ein gelungener Start in das neue Schuljahr, von dem sie für das anstehende Praktikum und das weitere Berufsleben sicher profitieren werden.

Ende August verbrachte die Klasse 9PuSch (Praktikum und Schule) der August-Bebel-Gesamtschule drei erfolgreiche und spannende Tage auf der Jugendburg Hohensolms.  Im Seminar "Fit für die Zukunft" arbeiteten sie unter der Leitung von Hans Helmut Hofmann von Jugendbildungswerk Wetzlar an konkreten Plänen für ihre nächsten Lebensjahre.
 
Vom Entwerfen individueller Zukunftsszenarien über Selbstreflexion und Analyse bis hin zu sehenswerten Videoprojekten, u. a. zur Übung von Vorstellungsgesprächen, wurden die Schülerinnen und Schüler von Herrn Stützer, Herrn Treuherz und Herrn Hahn unterstützt. Neben den langen und intensiven Workshops kam das Vergnügen bei Plan- und Kooperationsspielen sowie gemeinsamen Abenden am Lagerfeuer auch nicht zu kurz. Für alle Beteiligten ging die Zeit vor Ort viel zu schnell vorbei und wird in guter Erinnerung bleiben. Für die 9PuSch war es ein gelungener Start in das neue Schuljahr, von dem sie für das anstehende Praktikum und das weitere Berufsleben sicher profitieren werden.
...mehr

Dritter Platz für Läufer der Jahrgangsstufe 7 der August-Bebel-Gesamtschule beim 20. Wetzlarer Brückenlauf

Rund 50 motivierte Schülerinnen und Schüler haben am Freitagabend am traditionellen 20. Wetzlarer Brückenlauf teilgenommen. Der Brückenlauf zählt zur größten läuferischen Breitensportveranstaltung Mittelhessens für Schulen, Vereine, Firmen, Behörden und Unternehmen und die Bebelschule ist wieder mit Erfolg dabei gewesen. Nach einer kurzen gemeinsamen Aufwärmphase freuten sich die Teams bestehend aus drei Läufern wieder auf den ca. 2.000 Meter langen Rundkurs durch die Wetzlarer Altstadt. "Es ist schön durch die Wetzlarer Altstadt zu laufen und angefeuert zu werden. Im Team zu laufen macht Spaß und der Lauf hält einen fit", berichtet Benno Georg, 13 Jahre aus der 7E über seine Teilnahme am Lauf. Insgesamt fünfzig Minuten hatten die Läuferinnen und Läufer Zeit ihre Runden durch das lautstark applaudierende Publikum am Streckenrand zu laufen. Im Start- und Zielbereich haben die Schülerinnen und Schüler ihre spannenden und schnellen Wechsel durchführen können mit Übergabe des Staffelstabs für die nächsten Starter der Laufrunde. Neben dem Nervenkitzel in der Wechselzone, motiviert die Teilnehmer auch ein Wiedersehen mit alten Bekannten: "Mir macht der Brückenlauf Spaß, weil ich dort Freunde und ehemalige Lehrer der Grundschule wiedertreffen kann", so Adam Jargiello, 13 Jahre aus der 7F. Ein besonderes Highlight in diesem Jahr ist der Gewinn des dritten Platzes in der Altersklasse der Kinder für die beste Rundenzahl erlaufen von Daris Alihodzic (7B) und Bebeto Lima Correa (7E).