Termine

Aktuelles

Öffnungszeiten in den Osterferien

Das Sekretariat ist in den Osterferien wie folgt zu erreichen:
Montag, 11.04.: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag, 13.04.: 09:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag, 14.04.: 09:00 - 12:00 Uhr

Dienstag, 19.04.: 08:00 - 10:00 Uhr
Mittwoch, 20.04.: 10:30 - 12:00 Uhr
Freitag, 22.04.: 08:00 - 12:00 Uhr

Wir wünschen allen frohe Osterfeiertage.


Angebote für Jugendliche und Eltern

Hier finden Sie Informationen zu den hessenweit angebotenen Ostercamps. In den Camps kann Unterrichtsstoff individuell vertieft werden. Weiterhin gibt es ein Angebot für Eltern des Stadtelternbeirates Frankfurt. Nähere Informationen finden sie hier.


Neue AG Angebote

Auch zum Halbjahr können die Schülerinnen und Schüler von neuen AG-Angeboten profitieren. Eine Übersicht über die neuen AGs gibt es hier.


Digitaler Tag der offenen Tür

Der digitale Tag der offenen Tür ist nun verfügbar. Unter: info.bebelschule.eu gibt es einen 360° Rundgang durch die Schule und viele nützliche Fachinformationen zur August-Bebel-Gesamtschule. Wir freuen uns auf Euch!


Informationen zu den Betriebspraktika

Hier findet ihr/ finden Sie alle Informationen und Dokumente zu den Betriebspraktika im Schuljahr 2021-2022. 


...mehr
Beweglicher Ferientag
27.05.2022

Abschlussprüfungen Jahrgang 9 & 10
30.05.2022 08:15 Uhr - 03.06.2022 14:55 Uhr

Schriftliche Haupt- und Realschulprüfungen am Montag, Mittwoch und Freitag.


Wanderwoche
27.06.2022 08:15 Uhr - 01.07.2022 14:55 Uhr

Die genauen Start- und Endzeiten geben die Klassenlehrkräfte bekannt.


Abschlussfeier d. Schulabgänger
14.07.2022 14:55 Uhr - 19:00 Uhr

Abschlussfeier der Abgänger


Sommerferien
25.07.2022 - 02.09.2022

Die Erreichbarkeit in den Sommerferien entnehmen Sie dem Punkt "Aktuelles".


...mehr

Links

1.Mai Fest

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 1250-jährigen Bestehen des Stadtteils Niedergirmes, findet am 1.Mai ein Fest statt. Neben vielen Vereinen und Institutionen wird auch die August-Bebel-Schule mit einem Stand vertreten sein. Die Feier beginnt um 11 Uhr an der KiTa in der Fröbelstraße. Wir freuen uns auf viele Besucher!

Jan Keller wird Stufenleiter

Die Schulgemeinschaft gratuliert Herr Keller, der seine Ernennungsurkunde zum Rektor entgegennehmen konnte. Frau Karl gratulierte im Namen des gesamten Kollegiums und wünschte Herr Keller viel Erfolg für seine Aufgabe als Stufenleiter der Jahrgangsstufen neun und zehn an der August-Bebel-Schule.

Ostercamp bereitet Schülerinnen und Schüler vor

Auch bei dem diesjährigen Ostercamp konnten sich die Schülerinnen und Schüler individuell auf Prüfungen vorbereiten oder auch Unterrichtsstoff, welcher in der Schulzeit zu kurz kam, unter professioneller Anleitung nacharbeiten. Durch die kleinen Gruppen waren ein konzentriertes Arbeiten und eine individuelle Betreuung perfekt möglich. Wir danken den Betreuerinnen und Betreuern für ihren Einsatz.

Die August-Bebel-Gesamtschule fordert Frieden

Die Schülerinnen und Schüler der Bebelschule beschäftigten sich am „Tag des Friedens“ mit den verschiedenen Konflikten weltweit. Jedoch standen nicht nur die Konflikte, sondern auch der Wert des Friedens im Mittelpunkt dieses Projekttages. Die Jahrgangsstufen gestalteten verschiedene Hilfsangebote für Flüchtlinge, schrieben Lieder und analysierten die Situation in den verschiedenen Ländern weltweit. Auch wurden an dem Tag des Friedens verschiedene Hilfsgüter gesammelt, um diese in Krisengebiete zu schicken, Sprachangebote für Flüchtlinge wurden erstellt und viele Erfahrungen zum Wert des Friedens konnten gesammelt werden. Am Ende des Projekttages waren sich alle einig: Wir fordern Frieden für alle Menschen weltweit und wir denken an diejenigen, die nicht das Glück haben, in Frieden leben zu dürfen.

Bebelschule und Siemensschule helfen bei Einrichtung der Notunterkünfte

Die Sporthalle in der Niedergirmeser Dammstraße wird normalerweise von den Schülerinnen und Schülern der Bebelschule und der Siemensschule für den Sportunterricht genutzt. Seit einigen Tagen ist klar, dass die Turnhalle als Außenstelle der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung gebraucht wird, um die große Anzahl an Flüchtenden aus der Ukraine aufnehmen zu können. Trennwände, Elektrik und Internetverbindung wurden bereits durch Fachfirmen installiert. Auch erste Feldbetten stehen in der Halle. Der Aufbau von ca. 120 Doppelstockbetten wurde nun durch die Schülerinnen und Schüler der August-Bebel-Gesamtschule und der Siemensschule übernommen.
So wurden durch die Lernenden und das Lehrpersonal sowie die Schulhausverwalter weitere Schlafplätze für 240 Leute geschaffen. Zunächst mussten die neu verpackten Betten aus einem LKW geladen und anschließend aufgebaut werden. Dabei arbeiteten die Schülerinnen und Schüler Hand in Hand und übernahmen verschiede Aufgaben selbstständig. Ca. 80 Lernende der August-Bebel-Schule und 45 Siemensschülerinnen- und Schüler konnten den Aufbau der Betten in 5 Stunden bewältigen.       
Doch damit nicht genug: Neben der Aufbauhilfe sammelten die Schülerinnen und Schüler auch Spiele, Spielgeräte sowie Bastelmaterialien, um den ankommenden Kindern ein wenig Ablenkung bieten zu können und die Notunterkunft wohnlich zu gestalten. Die beiden Schulen in der Mitte Wetzlars arbeiten in dieser besonderen Situation gemeinschaftlich zusammen und tragen so ihren Teil zur Hilfeleistung für die Flüchtenden aus der Ukraine bei.

Chemie erleben: SchülerInnen der ABS besuchten das Wiesbadener Museum zum Thema Kristalle

„Vom Diamanten bis zum Gips“ hieß die Sonderausstellung, welche zwei Chemie-Gruppen der ABS am 03.03 und 04.03.2022 im Museum in Wiesbaden besuchten. Im Rahmen der Führung konnten die SchülerInnen Kristallstrukturen erkunden und ein interaktives Periodensystem ausprobieren. Anschließend durften sie Eigenschaften von Kristallen an verschiedenen Stationen untersuchen, wie z.B. Farbe beim Kratzen, Leitfähigkeit, Dichte / Mohshärte und magnetischen Sand.        
Danach ging es zu einer kleinen Schatzsuche. In einem großen Becken mit unterschiedlichen Steinen suchten sie Edelsteine. Weiterhin faszinierten Steine, welche im Dunklen unterschiedlich leuchteten. In der anschließenden Ausstellung konnten sie u.a. Sand aus der ganzen Welt, einen Vulkan, Fossilien und den Einsatz von Kristallen und Edelsteinen im Alltag über mehrere Epochen begutachten. Daran schloss sich ein Workshop für die SchülerInnen an. Sie untersuchten mit einem Mikroskop eine Vielzahl an Sand-, Gesteins- und Kristallproben.

Frühlingserwachen an der August-Bebel-Gesamtschule

Am vergangenen Projekttag holte die Klasse 10C in Begleitung ihrer Klassenlehrerin, Katja Grumbach, mit tatkräftiger Unterstützung des Obst- und Gartenbauvereins Dutenhofen den Schulgarten aus einem längeren Winterschlaf. Der Garten der Schule ist sehr gut ausgestattet, es gibt eine Sommerküche, Gebäude für Geräte und ein beheiztes Gewächshaus. Auch die Garten-AG wird immer Donnerstags dort angeboten. Doch der Garten konnte seit längerem nicht mehr in vollem Umfang genutzt werden. Durch Corona und Homeschooling lagen viele Flächen brach.
Mit Hilfe des Landesverbandes Hessen für Obstbau, Garten- und Landschaftspflege e.V. konnte Herr Wolfgang Gerlach vom Dutenhofener Obst- und Gartenbauverein e.V. für das Projekt gewonnen werden. Er gab praktische Tipps, wie man den Start für die Frühlingssaison geben kann. Daraus resultierte die Anschaffung von sechs neuen Hochbeeten und die Idee, das Gewächshaus wieder voll nutzbar zu machen.
Reiner Nitsch und Wolfgang Gerlach konnten die Hochbeete und Materialien für das Gewächshaus dann am Projekttag an die Schulgemeinschaft übergeben. Doch damit nicht genug: Auch beim Aufbau des Gewächshauses halfen die beiden Gartenbauer mit. Zusätzlich pflanzten die Schülerinnen und Schüler 20 Himbeerbüsche und begradigten das Gebiet, an welchem die Hochbeete stehen werden. Zum Abschluss gab es dann noch eine selbst organisierte Grillparty.

Die Bebelschule setzt ein Zeichen für den Frieden

Oft nehmen wir den Frieden als selbstverständlich wahr. Das dem nicht so ist, daran wurden wir in Europa schmerzhaft in der letzten Woche erinnert. Wir wollen als Schulgemeinschaft ein gemeinsames Zeichen für den Frieden setzen! Wir denken an die Menschen in aller Welt, die gerade im Krieg leben müssen. Wir möchten den Menschen zeigen, dass wir an ihrer Seite stehen und dass sie nicht allein sind.

Sieger des Mathematik-Wettbewerbs geehrt

Für ihre erfolgreiche Teilnahme an der ersten Runde des hessischen Mathematik-Wettbewerbs wurden fünf Schülerinnen und Schüler der August-Bebel-Gesamtschule geehrt. Schulleiterin Melanie Karl lobte die sehr guten mathematischen Leistungen und überreichte ihnen Urkunden des Hessischen Kultusministeriums.

In der Gruppe A, die auf Gymnasialniveau unterrichtet wird, belegte Jannik Jackelen den ersten Platz. In der Gruppe B der Realschüler qualifizierten sich Mark Kostyanynets (Platz eins) und Fesiya Ali Oglo (Platz zwei) für die nächste Runde. Und in der Gruppe C mit Hauptschulniveau belegte Gabriel Kuhlmann den ersten Platz, gefolgt von Abdullah Alhamoud auf Platz zwei.

Mathematik-Fachleiterin Nina Mann und die Stufenleiterin 7/8 Katrin Huttel wünschten gemeinsam mit Melanie Karl viel Erfolg für die zweite Runde des Wettbewerbs, die am 9. März an der Alexander-von-Humboldt-Schule in Aßlar stattfindet.

Foto (von links): Fesiya Ali Oglu, Stufenleiterin Katrin Huttel, Abdullah Alhamoud, Fachleiterin Nina Mann, Gabriel Kuhlmann, Schulleiterin Melanie Karl und Mark Kostyanynets. Es fehlt Jannik Jackelen.

August-Bebel-Gesamtschule präsentiert sich digital

Am Dienstag, den 01.02.2022, wird sich die August-Bebel-Gesamtschule auf digitalem Wege präsentieren. Neben einem 360° Schulrundgang wird es an diesem Tag eine öffentliche Videokonferenz geben, zu der alle interessierten Eltern sowie SchülerInnen der 4. Klassen eingeladen sind. Die Schulleitung wird interessante Einblicke in den Unterrichtsalltag geben und Fragen zur Schule beantworten. Auch auf die Besonderheiten, wie mögliche Abschlüsse, UNESCO-Projekttage und das Ganztagsprogramm, wird an dem Infotag eingegangen. Die Videokonferenzen starten jeweils um 15:00 Uhr und um 17:00 Uhr. Der digitale Schulrundgang kann bereits jetzt unter: www.info.bebelschule.eu angesehen werden. Die Videokonferenz besuchen sie unter: bit.ly/3nqo010 . Die ABS freut sich auf ihren Besuch!

Schulgemeinschaft verabschiedet Lehrkräfte

Die Schulgemeinschaft verabschiedet Fr. Katharina Kunz und Fr. Katharina Hild. Beide Lehrerinnen haben ihr Referendariat an der August-Bebel-Schule absolviert. Nach dem erfolgreich bestandenen zweiten Staatsexamen werden sie nun als Lehrkräfte an Schulen im Lahn-Dill-Kreis eingesetzt. Bei einer Verabschiedung im kleinen Kreis konnten die Schulleiterin Fr. Karl und die Mitglieder des Personalrates ihre Anerkennung und den Dank für die gute Zusammenarbeit an die beiden aussprechen. Wir bedanken uns für die wertschätzende Arbeit der beiden in den vergangenen Jahren und wünschen auf diesem Wege alles Gute und viel Erfolg für die berufliche und private Zukunft!

Informatiker der ABS nehmen an Wettbewerb teil

Mit insgesamt 38 Teilnehmerinnen und Teilnehmern hat sich die Bebelschule an dem bundesweiten Informatikwettbewerb „Informatikbiber“ beteiligt. Dabei konnten die Informatikkurse der ABS durchaus überzeugen. Mehrere Anerkennungsurkunden sowie 3. Und 2. Plätze wurden den Lernenden überreicht. Beim Informatikbiber gilt es, Logikaufgaben mit einem Informatikbezug in einer bestimmten Zeit zu lösen. Als Schulsieger konnte sich Paul Riedrich hervorheben. Wir gratulieren allen Informatikkursen zu der gelungenen und erfolgreichen Teilnahme.

Online-Austausch „Virtueller Stadtplan – Gestalte deine Stadt neu!“

Im November 2021 haben 13 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 10 an einem digitalen Austausch-Projekt mit unsrer Partnerschule in Jaroslawl (Russland) teilgenommen.
Die Jugendlichen aus beiden Ländern trafen sich auf der Online-Plattform DINA-International und erarbeiteten mit Unterstützung von Frau Senger, einer Theaterpädagogin vom Schultheaterstudio Frankfurt, Kurzfilme, die nun auf einer interaktiven Karte angeklickt werden können.
In den Kurzfilmen sind zahlreiche Sehenswürdigkeiten der beiden Städte, Lieblingsorte der Jugendlichen sowie Fantasiegeschichten zu sehen.
Möglich wurde die Begegnung durch die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch, die nicht nur die finanziellen Mittel für die Umsetzung des Projektes zur Verfügung gestellt, sondern die Projekt-Idee im Vorfeld mit wertvollen Preisen ausgezeichnet hatte. Die Schule bekam zwei Action-Cameras und Tablets, die beim Drehen der Filme ihren Einsatz gefunden haben.
Dies war seit 2017 das vierte Austausch-Projekt mit dem Gymnasium 3 aus Jaroslawl, das von der Stiftung DRJA gefördert wurde. Wir bedanken uns herzlich bei der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch und hoffen nach Ende der Pandemie unsere Partnerschaft mit dem Gymnasium 3 aus Jaroslawl mit weiteren Austauschprojekten fortführen zu können. Die interaktive Karte mit den Ergebnissen des Projektes findet ihr hier.

Handys für Hummel, Biene & Co.

Wohin man Altpapier, Glasmüll und Plastikverpackungen bringt, ist sicher jedem bekannt. Wohin aber mit dem alten Mobiltelefon? Oft wird das ausgediente Gerät erst einmal aufgehoben, falls mal ein Handy kaputt geht. So sammeln sich im Laufe der Jahre oft mehrere Geräte pro Haushalt an, welche meist nie wieder verwendet werden. Der Naturschutzbund startet eine Sammelaktion, an welcher sich die August-Bebel-Schule beteiligt. Alte Mobiltelefone können in einer aufgestellten Sammelbox abgegeben werden. In den Handys stecken wertvolle Materialien zum Beispiel Keramik und sogar Gold. Auch seltene Erden, wie Lithium, Kobalt und Silizium stecken in den Akkus der Geräte. Diese werden unter schlechten Bedingungen und mit großen Folgen für die Umwelt abgebaut. Der NABU verwertet die Mobiltelefone und investiert den Gewinn in den Insektenschutz. Falls ihr ebenfalls alte Handys und Tablets zuhause liegen habt, können diese gegenüber des Hausmeisterbüros in die Sammelbox geworfen werden. Macht mit und tut etwas Gutes für unsere Umwelt!

Digitaler Tag der offenen Tür

In diesem Jahr möchten wir Sie und Euch zu einem digitalen Rundgang in unserer Schule einladen. Unter info.bebelschule.eu gibt es ab sofort einen 360° Rundgang durch die Schule und viele Informationen und Mitmachangebote rund um die ABS. Wir freuen uns auf viele BesucherInnen. Bei Fragen zur Schule oder dem Unterricht, freuen wir uns über eine Mail unter bebelschule@bebelschule.eu.

Pausen sorgen für weihnachtliche Stimmung

Die Schülerinnen und Schüler der ABS konnten ihre Pausen in den vergangenen Wochen besonders kreativ verbringen. Die liebevoll gestalteten „Weihnachtspausen“ kamen sehr gut bei den Lernenden an. Unter der Leitung von Frau Honold und Frau Moravek wurden tolle Mitmachaktionen durchgeführt, um die Schülerinnen und Schüler in weihnachtliche Stimmung zu bringen. Unter anderem wurden Duftorangen hergestellt, Weihnachtskarten gebastelt, die Fenster der Schule wurden gestaltet oder es wurden Geschichten vorgelesen. Noch bis zum Beginn der Ferien können sich die Schülerinnen und Schüler in der Lernwerkstatt immer in der ersten großen Pause an der kreativen und weihnachtlichen Gestaltung ihrer Freizeit beteiligen.

Vorlesewettbewerb an der August-Bebel-Gesamtschule

Auch dieses Jahr fand mit den vier Klassensiegern des 6. Jahrgangs der August-Bebel-Schule der Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs statt. Der Wettbewerb ist eine bundesweit ausgetragene Veranstaltung des Börsenvereins des Deutschen Bundeshandels. Ziel ist es, Kriterien für gutes Lesen zu vermitteln und den Spaß der Jugendlichen am Lesen zu fördern. Jährlich können sich Schülerinnen und Schüler für den Bundesentscheid qualifizieren.    

In diesem Jahr konnte sich Lennart Gürsch aus der Klasse 6D als Schulsieger des Vorlesewettbewerbes an der August-Bebel-Gesamtschule durchsetzen. Er vertritt die Schule nun beim Kreisentscheid.

Nia Kusiak (6A), Anisa Yazar (6B), Hümeyra Koyunbakan (6C) und Lennart Gürsch (6D) lasen jeweils eine Textstelle aus einem Buch ihrer Wahl vor, welches sie zunächst kurz vorstellten. Anschließend las jeder einen Fremdtext aus dem Buch „Adresse unbekannt“ der schwedischen Autorin Susin Nielsen-Fernlund vor.

Alle Klassensieger haben die Jury und die Gäste mit ihrer Lesekompetenz und ihrem Sprachverständnis begeistert. Schulsieger Lennart Gürsch las aus dem Buch „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ von Joanne K. Rowling vor und überzeugte durch seine deutliche und sehr gute Aussprache, dem angemessenen Lesetempo, der passenden Lautstärke und seiner sehr guten Betonung, insbesondere auch beim Fremdtext.

Bebelschule überreicht 100 Weihnachtspäckchen

Auch im Jahr 2021 hat die Schulgemeinschaft wieder fleißig Weihnachtspäckchen für die Hilfsorganisation „Benita“ gesammelt. Die evangelische Kirchengemeinde in Naunheim hat mithilfe der ehemaligen Schülerin Celine Moravek ebenfalls Päckchen mit Hygieneartikeln, Schreibwaren sowie Winterkleidung und Süßigkeiten für SchülerInnen in Rumänien gepackt. Die Koordinatorin der Aktion in der Schule, Agnes Adamietz, bedankte sich herzlich für das Engagement der SchülerInnen, LehrerInnen und der Kirchengemeinde. Die Organisation „Benita“ unterstützt Familien rund um die Region Bistrita in Rumänien. Die Sammelaktion findet bereits seit mehreren Jahren statt.

„Retten macht Schule“ an der August-Bebel-Schule

Wie lebenswichtig Erste Hilfe ist, stellt man meistens erst fest, wenn man selbst in eine Notsituation gerät. Umso wichtiger ist es, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, bevor etwas passiert. Idealerweise geschieht dies heutzutage bereits in der Schule. Immer mehr Kinder und Jugendliche engagieren sich in den Schulsanitätsdiensten und leisten bei Verletzungen und medizinischen Notfällen Hilfe. Die August-Bebel-Schule in Wetzlar ist nun mithilfe der Björn Steiger Stiftung künftig besser für den Ernstfall gerüstet. Die Stiftung aus dem baden-württembergischen Winnenden stellt den Schulsanitätern fünfzehn Übungspuppen zum Einüben der Herz-Lungen-Wiederbelebung, einen automatisierten externen Defibrillator (AED) sowie einen Übungs-Defibrillator zur Verfügung.

Ulrich Schreiner, Geschäftsführer der Björn Steiger Stiftung gGmbH, wie wichtig eine gute Ausbildung in Erster Hilfe sei. „Viele Menschen möchten gern helfen, sind aber im Notfall überfordert und zögern, weil sie unsicher sind“.  Mit dem Projekt „Retten macht Schule“ im Rahmen der Initiative „Herzsicher“ wolle die Stiftung ihren Teil dazu beitragen, die Versorgung und damit die Überlebenschance von verletzten und erkrankten Personen zu verbessern. „Insbesondere bei einem Herzstillstand zählt jede Sekunde, da ist es wichtig, dass schnell Ersthelfer vor Ort sind und wissen, was zu tun ist“, so Schreiner. Die AED-Geräte sind speziell für nicht ausgebildete Laien konzipiert und unterstützen Ersthelfer bei der Wiederbelebung mithilfe von Abbildungen und per Sprachfunktion.

Auch Frau Karl und Herr Horz, der Leiter der Sanitäts-AG, freuten sich über die Unterstützung durch die Stiftung betonten, wie wichtig ein solches Projekt sei. „Das, was die Schülerinnen und Schüler hier lernen, können sie auch privat anwenden und damit Menschen helfen. Wir sind stolz, dass wir mit diesem Material arbeiten dürfen“ sagte Frau Karl.


Vom DRK-Kreisverband in Wetzlar waren außerdem Nico Dietrich und Jürgen Müller bei der Übergabe der Geräte anwesend und statteten die AG zusätzlich mit neuer Arbeitskleidung aus. Dabei betonte Dietrich die sehr gute Zusammenarbeit, die seit vielen Jahren zwischen dem Schulsanitätsdienst und dem DRK bestehe.

Bebelschüler erreichen Finalrunde

Die Bebelschüler Hendrik Steen (2.v.r.) und Arne Heinz (r.) haben mit der Siegerländer Kunstturnvereinigung die Finalrunde der Nachwuchsbundesliga erreicht. Die Turner konnten am vergangenen Samstag den Finaleinzug perfekt machen. Wir gratulieren herzlich und drücken die Daumen für die Finalrunde!

„An der Nordseeküste, …“

In der Woche vom 27.09. bis zum 01.10.2021 war der Jahrgang 6 der August-Bebel-Gesamtschule auf Klassenfahrt in Neuharlingersiel an der Nordsee. Die ca. 100 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 6a – 6e sowie die 14 Begleitpersonen, darunter die fünf Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer, waren zu Gast in der Jugendherberge am Ortsrand von Neuharlingersiel.

Nach der Abfahrt um ca. 8.00 Uhr vom Schulhof galt es, eine lange Fahrt hinter sich zu bringen. Nach ungefähr siebeneinhalb Stunden trafen alle aufgeregt an der Jugendherberge ein. Dann galt es noch einmal Geduld zu beweisen, bis alle Schülerinnen und Schüler ihre Zimmer beziehen konnten. Anschließend trafen sich die einzelnen Klassen und erkundeten das Gelände der Jugendherberge und den Weg zum nahen gelegenen Supermarkt, einer wichtigen Anlaufstation, wie sich in den nächsten Tagen immer wieder zeigen würde. Um 18.30 Uhr trafen sich alle zum gemeinsamen Abendessen und zur Zufriedenheit aller war das warme Essen an diesem und allen anderen Abenden sehr gut. Die Bettruhe war nach diesem anstrengenden Tag kein Problem und ab 22.30 Uhr herrschte in fast allen Zimmern Stille.

Der nächste Tag verwöhnte alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem grandiosen Sommertag am Strand. Bei angenehmen Temperaturen und einer leichten Brise verbrachten alle Klassen den Tag mit Erkundungen im Watt, mit Spielen im Sand oder ließen Drachen steigen. Dabei blieb auch noch Zeit, den malerischen Ortskern zu erkunden und sich die ein oder andere Leckerei zu gönnen. Bei auflaufendem Wasser wagten ein paar Mutige sogar noch den Gang in die frische Nordsee.

Am Mittwochnachmittag fuhren fast alle Klassen mit der Fähre zur Insel Spiekeroog vorbei an den Seehundbänken. War die Fahrt zur Insel zum Glück noch trocken, so erwischte die große Gruppe auf der Insel der typische Regen an der Nordseeküste, der nicht nur wie aus Eimern schüttet, sondern zum Teil auch den Eindruck erweckt, er komme nicht nur von allen Seiten, sondern auch noch von unten. Die Klasse 6d erhielt an diesem Tag einen interessanten Vortrag über das Meer und dessen Gefährdungen, insbesondere durch (Plastik-) Müll. Um sich selbst ein Bild über das Ausmaß der Vermüllung zu machen, lud der Referent zu einer Plastikchallenge ein. An einem kleinen Strandabschnitt von max. 100 m sammelten die Schülerinnen und Schüler 20 Minuten lang den sichtbaren (Plastik-) Müll ein. Zum großen Erstaunen aller kam in dieser kurzen Zeit ein großer Sack Müll zum Vorschein, der hauptsächlich aus Plastik bestand, aber auch andere weggeworfene Gegenstände wie z. B. eine defekte Glühbirne enthielt. Aber auch hier wurde die Gruppe vom Regen nicht verschont und ebenso wie die Inselfahrer bis auf die Knochen vom Regen durchweicht. Am Abend waren alle damit beschäftigt, die nasse Kleidung vor der Nachtruhe zu trocknen.

Der Donnerstag begann für die Klasse 6d mit einem Misserfolgserlebnis: Die geplante Kutterfahrt mit Schaufischen, Fahrt zu den Seehundbänken und zur Insel Spiekeroog wurde aufgrund des hohen Wellengangs abgesagt, denn der Wind tags zuvor hatte es den im Vergleich zur Fähre kleinen Kuttern unmöglich gemacht Ausflugsfahrten durchzuführen. Also verbrachte die Gruppe kurzerhand den Vormittag mit Bastel- und Spielangeboten im Haus, während sich die Klassen 6a und 6b am Vormittag und die Klassen 6c und 6e am Nachmittag der Plastikchallenge stellten. Am Nachmittag klarte das Wetter auf, der Wind hatte die Regenwolken vertrieben, und die Sonne schien herrlich. Bei einer sehr frischen Brise genossen viele Klassen noch einmal das schöne Wetter und besuchten den Ort und den Strand, wagten den Weg ins Watt bei auflaufendem Wasser und ließen bei starkem Wind noch einmal die Drachen in die Luft.                                    

Nach einer recht kurzen Nacht und einem letzten Frühstück wurden die Zimmer geräumt und gereinigt, die bereitstehenden Busse mit dem Gepäck beladen und anschließend machten sich die beiden Busse auf den Heimweg. Um kurz nach 17.00 Uhr erreichten wir den Parkplatz an der Schule und die Kinder wurden von ihren Eltern freudig in Empfang genommen. Wir hoffen, dass alle eine schöne Klassenfahrt hatten.

...mehr

Ergebnisse der Juniorwahl an der ABS stehen fest

Parallel zur Bundestagswahl haben mehrere Schülerinnen und Schüler der August-Bebel-Gesamtschule an der Juniorwahl teilgenommen. Dabei dürfen die Jugendlichen ab der 7. Klasse ihre Stimmen bei einer extra veranstalteten Wahl abgeben, um so ein Bild und ein Gefühl für Demokratie und Demokratieverständnis zu schaffen. Zur Wahl standen dabei die Parteien, welche auf den Landeslisten standen und die Direktkandidaten aus dem Wahlkreis. Oftmals wurde parallel zur Wahl im Gesellschaftslehreunterricht die „echte“ Bundestagswahl thematisiert. Insgesamt haben 256 Schülerinnen und Schüler aus 13 Klassen mitgewählt. Bei 286 Wahlberechtigten ergibt das eine eindrucksvolle Wahlbeteiligung von 89,5%! Das zeigt ein eindeutiges Interesse der Jugendlichen an der Wahl.
Wir bedanken uns bei dem Förderverein der Schule, der diese Wahl ermöglicht hat. Ein herzliches Dankeschön geht ebenfalls an die Klasse 7A, welche den Wahlvorstand gestellt hat und die Auszählung der Stimmen übernommen hat.

Schülerinnen und Schüler informieren sich auf Ausbildungsmesse

In der vergangenen Woche konnten sich die Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs der ABS auf der Ausbildungsmesse „Vocatium“ über die verschiedenen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten informieren. Insgesamt präsentierten sich 23 Arbeitgeber der Region aus allen Bereichen der Wirtschaft und Industrie. Auch die Hochschulen und Universitäten stellten sich vor. In 600 Einzelgesprächen konnten sich die insgesamt 450 jugendlichen Messebesucher ein Bild über die vielfältigen Möglichkeiten der Ausbildung und des Studiums machen. Die Ausbildungs- und Berufswahl sowie die Wahl eines Studiums gehören zu den wichtigsten Entscheidungen im Leben. An der August-Bebel-Gesamtschule werden die Lernenden bereits frühzeitig über alle Möglichkeiten informiert. Auch im nächsten Jahr soll die Messe wieder stattfinden.

Bebelschule präsentiert sich bei Apfelfest

Bei dem diesjährigen Apfelfest in Niedergirmes wurde den Bewohnern einiges geboten. Viele Vereine stellten sich vor und boten Mitmachaktionen für Groß und Klein an. Dabei durfte die August-Bebel-Schule natürlich nicht fehlen. Corinna Weber, Monika Moravek, Lia Mootz und Hannes Muelenz informierten die Interessierten über die Angebote der Schule und hatten einen Stand aufgebaut, an welchem die Kinder Bälle selbst basteln konnten. Der Wetzlarer Oberbürgermeister, Manfred Wagner, informierte sich ebenfalls über die Schule und tauschte sich mit den Kolleginnen und Kollegen aus.

Fünfte Klassen der ABS helfen bei der Apfelernte

Die Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs der August-Bebel-Gesamtschule haben sich am vergangenen Freitag an der Apfelernte in Wetzlar beteiligt. Dabei konnten sie nicht nur viel über die Apfelsorten lernen. Sie konnten ebenfalls hautnah miterleben, wie die Äpfel anschließend weiterverarbeitet werden. Nach der Apfellese durfte eine wohlverdiente Stärkung mit dem frisch gepressten Apfelsaft nicht fehlen. So konnten die 88 Kinder einen lehrreichen und schönen Tag mit ihren Lehrkräften verbringen.

Jetzt neu: Essen bestellen und zahlen mit MensaMax

Seit kurzem gibt es in der Mensa der ABS das Bestell- und Bezahlsystem MensaMax. Es ersetzt die bisherige Barzahlung in der Mensa. Um das System nutzen zu können ist es notwendig ein Konto anzulegen und Guthaben auf die IMENS-Karte Ihres Kindes zu laden. Eine ausführliche Anleitung zur Erstellung eines Kontos und zum Aufladen von Guthaben finden Sie hier.

Eine Anleitung zur Essensbestellung finden Sie hier.

Sollte es Probleme bei der Einrichtung der Konten oder sonstige Schwierigkeiten geben, wenden Sie sich zunächst an folgende Telefonnummer: 07231/9682420. Oder schreiben Sie eine Mail an: LDK2427@mensamax.de.

AG und Nachmittagsangebote im Schuljahr 2021/22

Hier finden Sie und Ihr die AG- und Nachmittagsangebote für dieses Schuljahr. Es sind wieder großartige Angebote für alle Interessen vorhanden. Auch einige neue AGs werden zum ersten Mal stattfinden. Am Montag, den 06.09.2021, findet in der fünften und sechsten Stunde eine Infoveranstaltung in der Schule statt. Danach gibt es wöchentlich die Chance bei den AGs vorbeizuschauen. Bei Interesse können die KlassenlehrerInnen oder AG-LeiterInnen jederzeit angeschrieben werden.

Herzlich willkommen an der August-Bebel-Schule!

Am vergangenen Dienstag konnten viele neue SchülerInnen an der August-Bebel-Gesamtschule begrüßt werden.  Die Schulleitung, die Stufenleiter, die KlassenlehrerInnen sowie der Schulelternbeirat freuten sich sehr, die zukünftigen fünften Klassen in der Schulgemeinschaft willkommen zu heißen. Die Patenklassen des 6. Schuljahres begrüßten die Klassen und hatten verschiedene Aktionen für die neuen MitschülerInnen vorbereitet. In der ersten Woche steht das Kennenlernen mit den neuen Klassen und ihren LehrerInnen an. Herr Hahn (5A), Herr Horz (5B), Frau Izmajlowicz (5C) und Herr Treuherz (5D) freuten sich sehr über die neuen SchülerInnen und führten die Klassen durch die neue Schule und zeigten die wichtigsten Orte. Wir wünschen allen viel Spaß und Erfolg an der August-Bebel-Schule.

Neue MitarbeiterInnen im Team der August-Bebel-Schule

Im kommenden Schuljahr darf die Schulgemeinschaft der August-Bebel-Gesamtschule einige neue und auch altbekannte MitarbeiterInnen in der Schulgemeinschaft begrüßen. Eva Rückle, Tina Breidenich, Hannah Schneider, Ivo Steiniger, Kosmas Einbrodt, Dilek Sarikaya, Larissa de Morais Schmittgens, Tom Guterding, Theresa Roth, Janina Celik, Annika Honold, Philipp Treuherz, Lia Mootz, Bela Preis, Monika Moravek, Cihan Terzi, Anke Kähler und Federico Fernández werden die Schule zukünftig unterstützen. Wir wünschen allen einen tollen Start in das neue Schuljahr.

Sonderimpftermine im Nachbarschaftszentrum

Die Stadt Wetzlar führt am kommenden Mittwoch, den 25.08.2021 Sonderimpftermine gegen das Coronavirus im Nachbarschaftszentrum in Niedergirmes durch. Zwischen 12 und 18 Uhr haben alle Interessierten die Möglichkeit sich mit dem Impfstoff von BioNTech impfen zu lassen. Die Impfung ist ab 12 Jahren möglich! Weitere Infos zu den Impfungen (in verschiedenen Sprachen) finden Sie hier.